rgb(235,39,42)
rgb(0,106,179)
rgb(153,0,102)
rgb(102,172,253)
rgb(0,85,186)
rgb(0,52,113)

soziale Medien

 

Newsletter

Suchen

Was Andreas Stoch zum Brexit meint

Andreas Stoch MdL„Ich hätte mir natürlich wie die große Mehrheit in Deutschland eine andere Entscheidung gewünscht.

Ehrlich gesagt habe ich mir ein solches Votum nicht wirklich vorstellen können. Europa erlebt zweifelsohne eine bittere Stunde.

Die negativen politischen und ökonomischen Folgen des Austritts Großbritanniens aus der EU sind noch gar nicht voll absehbar."

AfD soll sich bei Helfern entschuldigen

Reinhold Gall MdLDer AfD-Landesvorsitzende Meuthen soll sich nach dem Willen der SPD bei den Wahlhelfern im Land förmlich entschuldigen.

„Die AfD hat Wahlhelfer in Misskredit zu bringen versucht und vor Manipulationen gewarnt. Jetzt ist offiziell, dass kein einziger Einspruch in diese Richtung gezielt hat“, sagte Reinhold Gall, Parl. Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, zur Begründung.

Fraktionschef Andreas Stoch

Stochs Rede zur Regierungserklärung

In der Aussprache zur Regierungserklärung hat Fraktionschef Andreas Stoch Grün-Schwarz vorgehalten, keine Zukunftsidee für das Land zu haben. Hier Stochs Rede komplett als PDFPDF

Sascha Binder MdL

Sascha Binder warnt vor Hilfssheriffs

Sollen künftig Polizeifreiwillige und Wachpolizei für die Sicherheit der Bürger sorgen? Fraktionsvize Sascha Binder hält das für einen Irrweg.

Stoch beklagt bei Grün-Schwarz Phrasendrescherei

Grün-Schwarz ignoriert "kleine Leute"

(dpa/lsw) SPD-Fraktionschef Andreas Stoch hat der grün-schwarzen Landesregierung vorgeworfen, die Interessen weiter Teile der Gesellschaft nicht zu vertreten.

Viel Blabla in Regierungserklärung

Fraktionschef Stoch vermisst Neues und vor allem Konkretes in der Regierungserklärung von Kretschmann, freut sich aber, dass Erfolge der SPD in Grün-Rot fortgeführt werden sollen.

Für Transparenz bei Nebenabreden

Andreas Stoch MdLDie SPD wirft der grün-schwarzen Landesregierung mangelnde Transparenz bei den Nebenabreden zum Koalitionsvertrag vor.

Fraktionschef Andreas Stoch forderte die Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Gisela Erler, in einem Brief auf, den Vertrag samt der Nebenabreden im Internet in das Beteiligungsportal der Landesregierung einzustellen.

Fraktionschef Andreas Stoch

Stoch: "Willkürliche Machtpolitik"

Fraktionschef Andreas Stoch hat die Ablösung der Regierungspräsidenten für Stuttgart und Tübingen als "willkürliche Machtpolitik" kritisiert.